Allgemein,  Lifestyle

Darf es Zucker für Ihren Cappuccino sein?

“Nein, Danke! Ich bin süß genug!” Über die Weihnachtsfeiertage und Silvester habe ich ziemlich zugeschlagen, was das Thema Zucker betrifft. Und ich merke einfach langsam, dass mir das überhaupt nicht gut getan hat. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, eine 40 Tage Challenge zu starten: 40 Tage ohne Zucker!

Doch fangen wir erst einmal von vorne an. Was ist an Zucker so schlimm?! Oma hat uns doch schon als Kinder damit vollgestopft und es gut gemeint. Also kann es doch nicht auf einmal schlecht für uns sein und so ein Stückchen Schokolade hier und ein Gummibärchen dort, schmeckt ja auch verdammt lecker. Was die Oma jedoch nicht bedachte: Er macht uns krank und abhängig.

  • Wenn ständig Zucker an den Zähnen hängt und süße Softdrinks diese umspülen, ist das äußerst förderlich für Karies.
  • Ein zu höher Zuckerkonsum bringt die Darmflora aus dem Gleichgewicht und es kommt zu Magen-Darm-Problemen
  • Volkskrankheit Nr.1: Diabetes
  • Suchtgefahr! Schoko-Junkies aufgepasst!

Mein persönliches “Warum”
Der erste Gedanke ist wahrscheinlich, um Gewicht zu reduzieren. Aber darum geht es MIR gar nicht. Ich habe gelernt mich auch ohne “Top-Model-Figur” zu lieben und attraktiv zu finden. Mir geht es um mein körperliches Wohlbefinden. Morgens möchte ich fit in den Tag starten, einen schönen und strahlenden Teint haben (Stichwort: “Schoggi-Pickel”), aktiv und kraftvoll den Tag genießen und nicht von einem Müdigkeitsgefühl überrumpelt werden.
Außerdem bin ich familiär ziemlich vorbelastet mit dem Thema Diabetes. Meine Großeltern, sowie meine Mutter sind daran erkrankt. Zum Glück bin ich bis jetzt davon verschont geblieben und dass soll auch so bleiben.

Vorbereitung ist das halbe Leben
– so oder so ähnlich….
Von jetzt auf gleich ohne Zucker?! Ein bisschen Vorbereitung brauche ich. Da ich über das Wochenende in die Heimat fahre, werde ich am am Montag, den 14. Januar 2019 mit der Challenge beginnen. Während der ersten 30 Tage, werde ich auf Reis, Getreide, Getreideprodukte, stärkehaltiges Gemüse, Alkohol, Zucker, zuckerhaltige Getränke usw. verzichten. Da ich aber auch mal etwas süße in meinem Leben brauche, werde ich weiterhin Obst essen. Jetzt werde ich erst einmal eine Einkaufsliste schreiben…..
In regelmäßigen Abständen werde ich euch hier von meinen Erfolgen berichten 🙂

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram